EBS-Energieoptimierung

Umfrage zur Energieeffizienz

Durchführungszeitraum: November 2008 bis Oktober 2009

Projektpartner: ACNielsen
Auftraggeber:   Bundesministerium für Wirtschaft
Wirtschaftskammer Österreich
Wirtschaftskammer Wien

 

Die Studie hat gezeigt, dass Energie für Klein- und Mittelbetriebe durchaus ein relevantes Thema ist: 835 Unternehmen – verteilt über alle Bundesländer und Branchen – nahmen sich die Zeit, über 50 Fragen zu beantworten.
Unter den Teilnehmern machen Gewerbe und Handwerk mit 29 % die größte Gruppe aus, gefolgt von Tourismus und Freizeitwirtschaft (18 %), Information und Consulting (17%) sowie Handel (13 %)

Ergebnisse der Umfrage zu Bedeutung und Wissensstand von Energieeffizienz in Österreichs Klein- und Mittelbetrieben

  • 60 % der Unternehmen kennen ihre Einsparpotenziale nicht oder unterschätzen sie.
  • Das Thema Energie bzw. Energieverbrauch liegt in über 80 % der Unternehmen in der Hand der Geschäftsführung. Aufgrund der vielen Aufgaben und Anforderungen an die Geschäftsführung kann dem Thema Energie nicht immer die nötige Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Nur in 9 % der Unternehmen gibt es eigene Energiebeauftragte.

 

57 % der Betriebe geben an, in den letzten 3 Jahren Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz umgesetzt zu haben. 38% können aber keine Angaben zu den erzielten Einsparungen machen.

 

  • Kleinbetrieben wird eine gewisse „Beratungsresistenz“ nachgesagt: Nur 24% der teilnehmenden Unternehmen haben Beratungen externer Experten in Anspruch genommen.

Die Beratungen haben mehrheitlich (zu 53%) zur Umsetzung von konkreten Energiesparmaßnahmen geführt.

Von den beratenen Unternehmen haben 28% die Beratungsempfehlung direkt umgesetzt, zwei Drittel der Unternehmen (62%) haben die Beratungsergebnisse in die Entscheidungsfindung zumindest mit einbezogen.

 

  • Der Informationsstand über wirtschaftliche Einsparmöglichkeiten ist bei Betrieben, die sich beraten ließen, auf jeden Fall höher, und sie schöpfen eher Förderungen aus.

Insgesamt haben 59% der teilnehmenden KMUs Interesse an einer geförderten Energieberatung.

In den Branchen Tourismus / Freizeitwirtschaft und Transport / Verkehr ist das Interesse noch größer – hier melden gut 70 % der Betriebe Bedarf an.